Benutzung der vorhandenen Mehrsparteneinführung

13. März 2016

Wie schon im vorherigen Artikel diskutiert wurde, gab es teilweise widersprüchliche Aussagen ob eine vorhandene Mehrsparteneinführung benutzt werden kann oder nicht. Es gab letzte Woche ein klärendes Gespräch mit der Firma „BAM“, welche die Tiefbauarbeiten im Neubaugebiet Kapellen im Auftrag der Deutschen Glasfaser ausführt.

Sofern es mit vertretbarem Aufwand möglich ist, die vorhandene Mehrsparteneinführung zu benutzen, stellt dies den bevorzugten Weg in Haus dar. Es ist allerdings nötig, dass Sie der Firma „BAM“ mitteilen können, wo ihre Mehrsparteneinführung endet, bzw. verläuft, da dies nicht auf den vorliegenden Plänen eigezeichnet ist.
Im Idealfall enden die Rohre der Mehrsparteneinführung in etwa an der Grundstücksgrenze.

Die Bürgerinitiative „Pro Glasfaser“ möchte Sie beim lokalisieren des Endes Ihrer Mehrsparteneinführung unterstützen. Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen von Haus zu Haus gehen und sofern Sie dies möchten, eine Messsonde in das Telekommunikationsrohr der Mehrsparteneinführung einführen und bis zu m Ende des Rohres vorschieben. Danach wird über diese Sonde ein Signal ausgestrahlt, welches über ein professionelles Leitungssuchgerät an der Oberfläche, in der Regel im Vorgarten, gemessen wird. So können der Verlauf und das Ende des Zuführungsrohres, in dem Ihr jetziges Telekomkabel verläuft, ermittelt werden.

Das „gelbe Kabel“ ist die Messsonde, welche in das vorhandene Rohr eingeführt wird.

Hier wird der Verlauf der Messsonde und damit auch der der Rohres im Vorgarten gemessen.

Da wir Ihnen diesen Service ehrenamtlich anbieten, müssen wir dabei Zeiten wählen, die in unsere Freizeit fallen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir das Vorhaben leider nur ohne Terminabsprache  durchführen können, und dass wir ggfs. auch zur „Unzeit“ bei Ihnen klingeln könnten (z. B. sonntags). Damit die Mehrsparteneinführung zugänglich ist entfernen Sie bitte etwaige Hindernisse.

Wir hoffen, dass es auf diese Weise möglich ist, den Hausanschluss für alle Parteien zufriedenstellend zu lösen.

Tags: ,