Es ist offiziell: Glasfasernetz wird gebaut

28. Oktober 2015

Wir haben unser Ziel erreicht: die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser teilt mit, dass der Ausbau des neuen Glasfasernetzes in ersten Gebieten im Rhein-Kreis Neuss startet.

Deutsche Glasfaser baut FTTH-Netz

Seit Sommer diesen Jahres hat Deutsche Glasfaser in den Kommunen Grevenbroich, Korschenbroich und Jüchen Nachfragebündelungen gestartet, um die Bewohnerinnen und Bewohner über die Möglichkeiten eines eigenen Glasfaseranschlusses bis in jedes Haus zu informieren. Voraussetzung für den Glasfaserausbau eines Ortes ist, dass sich mindestens 40 % der Haushalte mittels eines Vertrages bei einem der Diensteanbieter NEW oder DGhome anmelden.

Mehrere Gebiete innerhalb der drei Kommunen, haben jetzt die benötigte 40%-Hürde genommen und dem Glasfaserausbau steht nichts mehr im Wege.

Deutsche Glasfaser wird demnach in der ersten Ausbaustufe die Orte Mühlrath, Münchrath, Hülchrath, das Neubaugebiet Kapellen sowie Teile der Orte Hemmerden und Kapellen in der Gemeinde Grevenbroich erschließen. In Jüchen können die Bewohner von Schaan, Kelzenberg, Wey, Hoppers, Neuenhoven, Schlich, Wallrath, Damm, Rath, Mürmeln, sowie Teile von Bedburdyck, Hochneukirch, Neu-Otzenrath und Holz sich über das neue Glasfasernetz freuen. Auch in Korschenbroich werden die Orte Drölsholz, Epsendorf, Lüttenglehn, Rubbelrath-Steinforth, Scherfhausen, Schlich und Teile von Glehn ausgebaut.

Alle Bewohner der Orte werden in Kürze über die detaillierten Ausbaupläne informiert und erhalten einen zeitlichen Ablaufplan.

Weitere Orte haben die Chance auf das schnellste Netz

Derzeit befinden sich bereits weitere Orte in den drei Kommunen in der Nachfragebündelung. Für die Orte Wevelinghoven, Langwaden, Barrenstein und Allrath, Liedberg, Steinhausen, Stessen, Waat und Aldenhoven besteht noch bis zum 07. Dezember die Möglichkeit sich für die neue Kommunikationsinfrastruktur zu entscheiden, so dass auch diese Orte schnell gebaut werden könnten.

Gewerbegebiete

Auch für Gewerbekunden in den Gewerbegebieten Jüchen Ost, sowie Grevenbroich-Kapellen hat es Informationsveranstaltungen gegeben. Beide Nachfragebündelungen enden am 15.11.2015. Interessierte Gewerbekunden haben die Möglichkeit sich über das Kontaktformular auf der Internetseite www.deutsche-glasfaser.de direkt mit Herrn Thomas Plümacher, Projektmanager Business, in Verbindung zu setzen.

FTTH Netz vorbereitet auf 1 Gbit/s

Nur mit einer schnellen Internetanbindung werden sich die zukünftigen Anforderungen an die Kommunikation über Internet und Telefon bewerkstelligen lassen. Auch interaktives, digitales Fernsehen und der Empfang von Ultra- HDTV (4K) wird nur mit neuen Netzen möglich sein. Die neuen Glasfasernetze von Deutsche Glasfaser leisten schon jetzt deutlich mehr, als die Bundesregierung in ihren Ausbauplänen bis 2018 fordert. Denn durch die konsequente Verkabelung mit FTTH – Glasfaser bis ins Haus – bieten die Service Provider, die mit Deutsche Glasfaser zusammenarbeiten und das Netz nutzen, schon heute Leistungen von mindestens 100 Mbit pro Sekunde an.

Upgrades auf 200 Mbit/s oder mehr sind ebenfalls schon möglich. Ausgelegt sind die Netze von Deutsche Glasfaser auf nahezu unendliche Leitungskapazitäten und das Netz wird bereits heute vorbereitet auf 1 Gbit/s. Im nahe liegenden Kreis Heinsberg, verfügen bereits über 35.000 Haushalte über mindestens 100 Mbit/s. Und das im Download wie im Upload gleichermaßen. Denn Deutsche Glasfaser baut symmetrische Netze.