Passiert eigentlich überhaupt noch etwas?

24. Juli 2016

Auch wenn es momentan so aussieht, als wenn nichts mehr geschähe: Mittlerweile wurden alle Verteilpunkte (Distribution Points, Unterverteiler in der Erde, die jeweils bis zu 48 (Haus-) Anschlüsse anbinden) bei uns in Kapellen angeschlossen, die Faserbündel liegen bereit, zum PoP (Hauptverteiler) verlegt zu werden.

Es fehlt jedoch immer noch die dazu nötige Spülbohrung unter der Bahnlinie hindurch. Der Termin hierfür wurde stark verzögert, da die „Deutsche Bahn“ wichtige Unterlagen nicht zur Verfügung gestellt hatte. Nachdem nun die Unterlagen vorliegen könnte es „eigentlich“ weiter gehen, doch leider macht der Generalunternehmer „bam“ ab dem 26.07. drei Wochen Betriebsferien, so dass die Bohrung erst für KW33 geplant wurde.

In beiden Bauabschnitten werden weiterhin Hausanschlüsse installiert. Erste Freischaltungen könnten nach meiner Schätzung Ende August oder Anfang September erfolgen.

Unterdessen ist der Backbone – die Hauptleitung zum Internet – in Hemmerden angekommen! Dieser muss natürlich auch noch mit dem PoP hier in Kapellen verbunden werden. Mutmaßlich wird das entlang der Straßen „Auf den Hundert Morgen“ und „Auf dem Mergendahl“ geschehen.

Ich bedaure die große Verzögerung sehr, jedoch bin ich gerne bereit, für den bestmöglichen Internet-Anschluss weitere Geduld aufzubringen.

Viele Grüße,

Detlef Gätjens

Tags: , , ,