Vectoring ist kein offenes Netz

1. Juli 2015

Da die Technologie den in den Breitbandleitlinien geforderten offenen Zugang zum Netz derzeit nicht gewährleistet, kann sie in staatlich geförderten Projekten vorerst nicht zum Einsatz kommen.

Mit dieser Begründung erlaubt die EU-Kommission keine Förderung von Vectoring in Deutschland.

Die Bedenken der EU beim Thema Vectoring liegen u.a. in der notwendigen Bündelung zahlreicher Anschlüsse, die jedoch nur von einem Anbieter (Telekom) bedient werden können. Daraus ergibt sich, dass andere Anbieter keinen physischen Zugang zu einzelnen Teilnehmeranschlussleitungen bekommen. In der Begründung heißt es: „Die Kommission hat daher Bedenken, dass die Vectoring-Technologie wettbewerbsschädigende Auswirkungen haben könnte. Die Ziele der Maßnahme können in jedem Fall auch ohne den Einsatz von Vectoring erreicht werden.“

Weiterlesen: EU erlaubt keine Förderung für Vectoring in Deutschland

Tags: , ,